Wie ein gutes Bewerbungsfoto deine Chancen erhöht

Die Wichtigkeit eines Bewerbungsfotos ist bekannt. In den Medien wird mitgeteilt, wie bedeutsam die gewählte Kleidung ist. Der Fokus soll auf das Wesentliche gerichtet sein. Kleidung, Frisur, Hintergrund und Gestik sollen zurückhaltend gewählt werden, um nicht vom Gesicht abzulenken. Gefragt ist ein offener, freundlicher Blick in die Kamera. Die Aufnahme soll authentisch wirken. Die Aufnahme darf nicht älter als zwei Jahre sein. Benutze keinen Fotoautomaten, sondern wähle einen Fotografen, welcher auf solche Aufnahmen spezialisiert ist. Die Mehrkosten lohnen sich!

Oft wird nicht daran gedacht, dass alles, was wir im Moment der Aufnahme denken und fühlen, in Form einer Schwingung ausgesendet wird. Diese Schwingung ist nicht sichtbar, wird jedoch trotzdem auf dem Foto erfasst und vom Betrachter unbewusst wahrgenommen. Wenn du während der Aufnahme des Fotos das Wort „kompetent oder erfolgreich“ denkst, hat dies positive Auswirkungen. Mögliche Gedanken können auch sein: Ich freue mich, sie bei einem persönlichen Gespräch kennen zu lernen. Meine jahrelange Erfahrung hilft ihren jungen Mitarbeitern. Ich bin die optimale Besetzung für diese Arbeitsstelle.

Überlege dir, welche Schwingung du gerne auf dem Foto mitliefern möchtest. Erhöht diese Schwingung deine Erfolgschancen?

Deine momentanen Schwingungen werden generell auf jedem Foto erfasst. Wenn du z.B. deine Hochzeitsaufnahmen machst, denke und fühle dabei: Ich liebe dich aus tiefstem Herzen, zusammen sind wir wunderschön, du bist die Liebe meines Lebens. So gewinnen die Fotos an Kraft und Ausstrahlung.

Du lässt dich nicht gerne fotografieren?

Denke bei den nächsten Aufnahmen an etwas Positives, Lustiges oder Wohliges. Du wirst sehen, wie toll deine Fotos werden!

Lass uns deine Wünsche realisieren

Ich zeige dir, wie du deine Eigenliebe stärkst, deinen Selbstwert aufbaust und somit deine Beziehungen verbessern kannst.