fbpx

Unkraut jäten

Der Frühling ist gekommen. Die Bäume und Gräser erwachen, es duftet nach Frische, die Luft, die ich einatme, fühlt sich angenehm an. Die ersten Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht sind einfach nur herrlich! Überall sehe ich Menschen, die aus ihren Häusern kommen und beginnen, ihren Garten zu pflegen. Blumen werden gekauft und es wird gejätet.

So auch bei mir zu Hause. Ich stehe neben unserer Thuja Hecke und eigentlich hätten die Holzschnitzel das Unkraut daran hindern sollen, sich zu entfalten, aber es hat es trotzdem geschafft.

Auch in Beziehungen wächst „Unkraut“. Im Unterschied zum Garten kann man dieses jedoch nicht sehen: Im Alltag schleicht sich automatisch Unzufriedenheit ein, die wir oft nicht angehen. Wegen hohem Arbeitsanfall im Geschäft oder in der Familie nimmt man sich zu wenig Zeit für die Beziehung. Die Arbeiten, die der Partner oder die Partnerin erledigen, werden als Selbstverständlichkeit angesehen. Komplimente fallen mit den Jahren immer mehr weg. Bestimmte Eigenschaften und Angewohnheiten des Partners, die man anfänglich noch witzig fand oder wenigstens tolerierte, fangen an zu nerven. Man hat das Gefühl, sich schneller weiter zu entwickeln als der Partner, fühl sich gebremst. Der gegenseitige Respekt nimmt ab, die Streitigkeiten nehmen zu. Kleinigkeiten nehmen einen zu wichtigen Platz ein. Der Ablauf im Alltag hat immer die gleiche Form und wird dadurch langweilig, es fehlt an Würze. Träume werden geopfert zu Gunsten der Familie.

Ich verstehe es gut, dass Menschen Unkraut nicht gerne beseitigen. Durch eine „Automatisierung der Abläufe“ kommt auch Sicherheit in eine Beziehung, welche durch ein Hinterfragen und Korrigieren in Gefahr gerät. Erfahrungsgemäss wird aber ein schöner Garten ohne Jäten bald einmal überwuchert sein und keine Freude mehr machen. Das Unkraut wird die erwünschten und geschätzten Pflanzen verdrängen.

Da mir dies bewusst ist, werde ich auch in der Zukunft das Unkraut in meinem Garten entfernen, vielleicht auch einen Gärtner engagieren, der für mich diese Arbeit schnell und professionell erledigt.

Auch Unkraut in Beziehungen ist nicht harmlos; je länger man wartet mit Jäten, desto schwieriger wird die Aufgabe. Irgendwann wird es nicht mehr möglich sein, das Gute vom Schlechten zu trennen. Warte also nicht zu lange!

Lass uns deine Wünsche realisieren

Ich zeige dir, wie du deine Eigenliebe stärkst, deinen Selbstwert aufbaust und somit deine Beziehungen verbessern kannst.