fbpx

Ausreden und die Angst vor Neuem

Bei den meisten Menschen lösen neue Situationen Stress oder zumindest Unbehagen aus. Eine viel verbreitete „Lösung“ zu den neuen Situationen: Man findet Ausreden.

Der Zweifel an uns selbst und Mangelgefühle wie keine Zeit, zu wenig Geld, zu wenig Kraft zu haben, nicht intelligent genug zu sein, keine Hilfe zu erhalten und vieles mehr, halten uns davon ab, Neues anzugehen. Noch bevor wir uns vertiefte Gedanken machen, rät uns unser innerer Zweifler, diese Sache nicht weiter zu verfolgen, weil sie ein „Ding der Unmöglichkeit“ darstelle.

Jede Ausrede ist willkommen!

Kennst du einen Menschen, welcher Ausreden benützt, um neue Wege zu umgehen? Gehörst du evtl. zu diesen Menschen?

Ich bitte dich, dir kurz die Zeit zu nehmen und in dich hineinzufühlen und zu fragen: Wie oft dient mir eine Ausrede, um keine neuen Wege gehen zu müssen? Blockiere ich automatisch an mich tretende neue Vorschläge und Möglichkeiten? Reagiere ich in diesen Situationen überempfindlich und unangemessen oder werde ich sogar aggressiv? Benutze ich oft sofort die Worte „unmöglich, zu schwierig, wird nie funktionieren, der Aufwand ist zu gross“?

Falls ja, dann hast du sehr grosse Angst vor Neuem. Diese hemmt deine Lebensqualität und deine Entwicklung!

Wie kannst du diese Angst überwinden? Hier einige Anregungen:

  • Beim genaueren Betrachten ist die einzige Konstante im Leben die Veränderung! Diese Wahrheit ist vom berühmten griechischen Philosophen Heraklit und hat auch heute noch seine Gültigkeit. Absolut alles ist der Veränderung unterworfen. Wenn du deine Beziehungen, deinen Arbeitsplatz und deine Wohnsituation genauer betrachtest, wirst du feststellen, dass sich seit Beginn sehr vieles verändert hat. Du selbst wirst von Tag zu Tag älter! Niemand kann den Veränderungen stetig ausweichen. Mache dir dies bewusst! Und den Dingen, denen wir nicht ausweichen können, müssen wir uns Wohl oder Übel stellen!
  • Eine gute Übung, sich mit den nicht abwendbaren Veränderungen anzufreunden: Gehe selbst in die Offensive! Frage dich immer wieder, was du in deinem Leben verbessern könntest, selbst im Kleinen: Sind Dinge in deinem Haushalt, die du jahrelang aufbewahrst, obwohl du sie nicht mehr brauchst? Welche Kleider liegen ungenutzt im Schrank? Welche Geräte und Gegenstände sind überholt und etwas Neues würde dir klare Erleichterung bringen? Nimm beim Einkaufen mal ein dir unbekanntes Lebensmittel. Probiere gezielt Neues aus, neue Ausflüge, Ferienorte, Fernsehsendungen, andere Sportarten. Öffne dich für neue Bekanntschaften.
  • Alles Neue hat auch Vorteile, Menschen, welche Angst haben vor Neuem, sehen vor allem das Negative, das „Gefährliche“ darin. Jede Zeit hat ihre Verbesserungen. Denke doch mal daran, welchen Aufwand die Frauen hatten vor der Waschmaschine. Frage dich immer wieder, wie könnte ich jetzt gleich mein Leben verbessern? Übe dich im „bewussten Erneuern“.
  • Begegne neuen Situationen mit Mut. Konzentriere dich vor allem auf das Positive. Freue dich über jede Veränderung, sie bringt viel Schönes und Wertvolles in dein Leben.
  • Wenn du zweifelst, erinnere dich bitte daran, was du bis jetzt alles erreicht hast in deinem Leben! Werde dir bewusst „aller Anfang ist schwer“. Lasse dir Zeit bei neuen Situationen und vertraue darauf, dass du mit der Zeit alles lernen wirst. Du kannst dir auch zu jeder Zeit Hilfe holen. Du bist nie allein!

Falls du Hilfe brauchst, ich helfe dir gerne.

JETZT BUCHEN

60 Minuten Online-Beziehungsanalyse.

Kosten: CHF 125.-